Wie lang ist eigentlich 1 Meter?

Dieser Frage gingen die Kinder aus Klasse 2, unsere neugierige Känguru-Klasse, im Mathematikunterricht nach.

Hier wurde fleißig gemessen und aufwändig gezeichnet. So konnten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Längen mithilfe des Zollstocks und der Straßenkreide auf den Schulhof zeichnen.

Für die Kinder war dieses Erlebnis mal wieder ein Besipiel für begreifendes Lernen. So prägen sich viele Dinge in den Köpfen der Lernenden deutlich schneller und besser ein, als reines Besprechen der Sachverhalte nur in der Theorie.

Außerdem macht dieses „Lernen“ deutlich mehr Spaß und motiviert die Schülerinnen und Schüler mit Begeisterung dem Matheunterricht zu folgen. Vieles konnte so in diesem Schuljahr schon behandelt und erlernt werden.

Die Kinder können nun Zahlen am Zahlenstrahl sicher finden und kennen sich mit der Hundertertafel aus. Bis zum Ende des Schuljahres stehen noch viele weitere spannende Themen an.

Neuigkeiten

Musik ist Leben

Musikunterricht ist ein wichtiger Bestandteil der schulischen Ausbildung von Kindern im Grundschulalter. Und das aus gutem Grund! Studien haben gezeigt, dass Musikunterricht nicht nur Spaß

Lesen »

Auf zu neuen Abenteuern

Schon weit vor der Einschulung durften die zukünftigen Erstklässler der Evangelischen Grundschule Mogendorf ihren ersten Schultag erleben. An einem Dienstag im April konnte man in

Lesen »

Lesen in der ersten Klasse

Wir stellen die Frage: Wie erlernen Kinder das Lesen und Schreiben? Lesen lernen ist einer der wichtigsten Meilensteine in der schulischen Laufbahn jedes Kindes. Aber

Lesen »

Notfall Telefon

Mobil: 0151 – 171 54 777

Consent Management Platform von Real Cookie Banner