Klasse 1 backt Solibrot – …brötchen :-)

Im Rahmen der Fastenzeit hat sich die Klassenlehrerin der Klasse 1 im Religionsunterricht dazu entschieden, mit den Kindern zum Thema „Gerechtigkeit in der einen Welt“ zu arbeiten. Dieses geschah über die MISEREOR-Solibrot-Aktion.

Wie wichtig das Miteinander-Teilen ist und wie gut es tut, das erfahren unsere Schülerinnen und Schüler täglich: beim gemeinsamen Spielen und Essen und im Gespräch über das, was ihre Gedanken und Herzen bewegt. In unserer Gesellschaft und auch in der Schule treffen unterschiedliche Nationalitäten und Kulturen aufeinander. An diese Grunderfahrungen der Kinder wird angeknüpft und der Blick auf Menschen, Kinder und Familien in anderen Ländern gelenkt, die oft zu wenig zum Leben haben.

Klasse 1 hat am Freitag, den 19. März 2021, „Brötchen der Solidarität“ gebacken und geteilt: das Solibrot. Aus dem Brot wurden Solibrötchten :-). Anschließend brachten die Kinder ihre selbst hergestellten Backwaren mit nach Hause und, wer mochte, verschenkte für eine kleine Spende die Brötchen. So gelingt die Erfahrung ganz praktisch: Ich kann teilen, ich kann helfen.

Am Ende der Aktion wird der gesammelte Spendenbetrag an MISEREOR überwiesen.