Erst mal tief durchatmen !

Projektunterricht Klasse 2000 vermittelt Streit- und Teamstrategien

Mit Unterstützung des bekannten Arztes und TV-Moderators Dr. Eckart von Hirschhausen und im Rahmen des von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung geförderten Schülerprojektes „Klasse 2000“ finden in der privaten evangelischen Grundschule Mogendorf regelmäßige Unterrichtseinheiten mit speziell ausgebildeten Gesundheitsförderer*Innen statt. Diese ergänzen den über das Jahr laufenden Unterricht durch gezielte Themen-Projekte mit dem Ziel, Kinder in vielen Situationen ihres Lebens stark zu machen, ihr Wohlbefinden zu fördern und ihnen ihren Körper und ihre Gesundheit bewusst zu machen.
Für die Grundschulkinder in Mogendorf leitet die ausgebildete Kinder- und Jugendcoachin Claudia Patz aus Montabaur die Projektstunden zu Themen wie „Gefühle erkennen“, „So gelingt Teamarbeit“ oder wie jetzt aktuell zu dem wichtigen Komplex „Umgang mit Konflikten“.
Dabei hilft eine kleine lustige und gewitzte Figur namens KLARO den Kindern bei der Entwicklung einer selbstbewussten Haltung zu sich, ihrer Gesundheit und ihren Mitmenschen. So hielt KLARO in der jüngsten Unterrichtsstunde den Tipp bereit, erstmal tief durchzuatmen, bevor man sich gleich ärgert und zu streiten beginnt.
Mittels kleiner Rollenspiele lernten die Kinder, wie sie ihr Verhalten besser wahrnehmen und damit auch steuern können, was ihnen im Umgang mit ihren Mitschüler*Innen in der Klasse, auf dem Pausenhof und auch im Leben mit Familie und Freunden nachweislich weiterhilft.
Das „Klasse 2000“ wirkt, erfahren die Schüler*Innen der evangelischen Grundschule in Mogendorf nicht nur am eigenen Leib und in ihrem Alltag, das Programm wird auch regelmäßig überprüft, evaluiert und trägt entsprechende Zertifikate (www.klasse2000.de)