Endlich wieder Bugfestspiele Mayen :-)

GS Mogendorf nimmt Tradition wieder auf. 

Nach drei langen Jahren hatte die Wartezeit ein Ende und eine lange, liebgewordene Schultradition der GS Mogendorf konnte endlich wieder ausgelebt werden.
Wie in jedem – oder besser: fast jedem – Jahr durften die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Grundschule Mogendorf und Nordhofen in der Schulgemeinschaft zu den Burgfestspielen nach Mayen fahren.
Direkt am Morgen startete die Fahrt mit dem Bus in Richtung Mayen. Für viele der Grundschüler*innen war schon dies kein alltägliches Erlebnis, waren Schulveranstaltungen und Ausflüge in den vergangenen beiden Jahren doch eher rar gesät. Und so begann für uns alle ein sehr besonderer Tag.
Angekommen in Mayen stand erstmal das gemeinsame Frühstück auf dem Programm. In außergewöhnlicher Atmosphäre, direkt an den Mauern der Genovevaburg konnten sich alle nach der langen Fahrt für das weitere Programm stärken.
Mit frisch aufgetankten Kräften ging es dann in den Burghof, um gemeinsam das Stück „Aschenputtel“ zu genießen. Die Vorzeichen schienen zunächst nicht optimal. Der Wetterbericht war nicht wirklich erfreulich und die Hauptdarstellerin des Stück leider erkrankt. Doch das spontan eingesprungene Ersatz-Aschenputtel zeigte eine beeindruckende schauspielerische Leistung und sorgte gemeinsam mit dem gesamten Schauspiel-Ensemble für große Begeisterung bei allen Kindern.
Und auch der Wettergott zeigte sich gnädig. Auch wenn alle vor Beginn des Stücks einen kräftigen Regenguss vertragen mussten, besserte sich das Wetter genau zum Beginn des Stückes und steigerte so den Genuss bei allen Zuschauern.
Schließlich konnten alle gut gelaunt und um eine tolle Erfahrung reicher zurück nach Mogendorf reisen und man konnte viele leuchtende Kinderaugen beobachten.