Trommeln: Laute Rhytmen mit Unterstützung der Johanniter

Laute Rhythmen mit Unterstützung der Johanniter

Schon seit vielen Jahren ist es an der Evangelischen Grundschule Mogendorf u.N. Tradition, dass sich die Kinder im gemeinsamen Trommeln als Gemeinschaft musikalisch ausdrücken können. Dank einer großzügigen Instrumentenspende der Johanniter war es der Schule möglich die vorhandenen Instrumente so aufzustocken, dass jedem Kind im Klassenverbund eine eigene Trommel zur Verfügung gestellt werden kann.

So darf jede Klasse im Rahmen des Musikunterrichts einmal wöchentlich das Musizieren mit der Trommel genießen. Neben Rhythmusgefühl und aktivem Musizieren werden auch das taktile Wahrnehmen von Musik sowie die Klassengemeinschaft gestärkt.

Dank der großartigen instrumentalen Ausstattung ist es der Schule zudem möglich, öffentliche Auftritte bei verschiedensten Anlässen wahrzunehmen, unter anderem bei Schulfesten aber auch bei Stadtfesten in Mogendorf und Selters.

IMG_3648

Welche Bereiche können durch das Trommeln gefördert werden?

  1. Spielen eines Musikinstruments
  2. selbstständiges Musizieren auf dem eigenen Niveau
  3. Schulung des Rhythmusgefühls
  4. Schulung der taktilen Wahrnehmung
  5. Erleben der Klasse als musikalische Gemeinschaft
  6. Wahrnehmung des Mitschülers als musizierendes Gegenüber
  7. Ausdruck von Emotionen über musikalische Tonerzeugung

Durch das gemeinsame Musizieren wird den Kindern zudem die Gelegenheit geboten, sich in der Gruppe vor Zuschauern zu präsentieren und so das musikalische Präsentieren auf einer Bühne zu erleben.

Alles in allem lässt sich zusammenfassen, dass durch den Einsatz der Trommeln in der Evangelischen Grundschule Mogendorf u.N. eine ganzheitliche musikalische Förderung aller Kinder bei gleichzeitiger Stärkung der Klassengemeinschaft möglich ist.