Geobretter im Einsatz

Eine der schwersten Aufgaben für Kinder ist es, die komplexen Formen und Zusammenhänge der Geometrie zu verstehen. Hier helfen Geobretter, die Geometrie spielerisch zu erlernen.

Die Kinder der Klasse 2 unserer Ev. Grundschule Mogendorf haben ihre Geobretter mit der Hilfe des Schulpädagogen Hr. Knudsen selbst gebaut. Holzbretter wurden passgenau zugeschnitten, ein Raster aufgezeichnet und Nägel eingeschlagen.

Nach drei Stunden in der Schulwerkstatt konnten die Schülerinnen und Schüler bereits mit ihren Brettern arbeiten. Als erstes haben sie die Bretter mit Gummibändern bespannt und hierbei komplexe Formen nachgestellt. Nach dem Einsatz im Mathematikunterricht, werden die Geobretter später für künstlerische Zwecke benutzt und z. B. mit Wolle zu Phantasiebildern bespannt.